ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Bearbeitungszentrum

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Scharfkantige Fräser und Späne, Verletzung durch rotierende Teile * Nicht in den Gefahrenbereich greifen
* Späne laufend entfernen
* Während der Bearbeitung Schutzgehäuse schließen
Absturz schwerer Werkstücke * Anschlagmittel sicher befestigen
* Sicherheitsschuhe tragen
Gesundheitsgefährdende Kühlschmierstoffnebel und -dämpfe, Hauterkrankungen durch Kühlschmierstoffe * Absaugung, Umluftfilter bei Bedarf reinigen/warten/tauschen
* Kühlschmierstoffe wöchentlich prüfen: pH-Wert, Kühlschmierstoffkonzentration, gegebenenfalls Nitrit
* Hautschutzcreme
Elektrische Spannung in Zuleitungen und Schaltern * Alle 3 Jahre wiederkehrende Prüfung durch Elektrofachkraft
Nicht bestimmungsgemäße Verwendung, Unklarheiten beim Arbeiten an der Maschinen * siehe Bedienungsanleitung (Betriebsanleitung griffbereit aufbewaren)
Durch ungeeignete, zu bearbeitende, Werkstoffe * es dürfen nur Stahl und Aluminium bearbeitet werden
* andere Werkstoffe (z. B. Holz, Kunststoff..)
nur nach Absprache mit dem Hersteller und der expliziten Freigabe des Herstellers bearbeiten
Unausgebildetes Personal * Nur eingewiesenes Personal zur Bedienung einsetzen
Verwendung von Nachbauteile für Rep. und Anbauten * Nur Originalteile verwenden!
* Reparaturen dürfen nur durch geschultes Personal erfolgen.
Sitz der Spannvorrichtungen: (Werkzeug, Werkstück) * ständig kontrollieren
verschmutzte Spannvorrichtungen * beim Einspannen Sorgfalt walten lassen!
zu hohe Drehzahl *Drehzahl den Anfordernissen anpassen, max. zul. Drehzahl beachten!
Späne, Öle und sonstige Flüssigkeiten am Boden *Sauberkeit um die Maschine (Öle Späne usw. immer gleich aufwischen...)
nicht funktionierender Not- Aus und Sicherheitsschalter *Not- Aus und Sicherheitsschalter (Türschalter) vor Beginn der Arbeiten testen
Reparatur und Wartung *gegen unbefugtes Inbetriebnehmen sichern- el. Arbeiten nur Elektriker!
* nur eigens dafür ausgebildetes Personal (Bedienungsanleitung beachten)
schadhafte Werkzeuge *auf keinen Fall verwenden oder reparieren
Entfernen von Spänen *zulässigen Spänehaken verwenden
in Griff in den Späneförderer * Der Späneauffangbehälter (ein geeigneter) muss den Auswurf so abdecken, dass ein Hineingreifen in den Auswurf nicht möglich ist.
durch die falsche Betriebsart
(z. B. Einrichtbetrieb, Prozessbeobachtung...)
* Die Verwendung der Betriebsart 2 (Einrichtbetrieb) und 3 (Prozessbeobachtung) wenn dafür keine absolute Notwendigkeit besteht, ist nicht erlaubt. (Lebensgefahr)
*Die Betriebsart 2 und 3 dürfen nur von eigens dafür geschultem Personal angewendet werden.
* Der Schlüssel für die Betriebsarten 2 und 3 darf nicht an der Maschine verbleiben (immer nach der notwendigen Anwendung abziehen)
Heben von Lasten *Richtiges Heben, Anschlagen von Lasten- Merkblatt
* nach Möglichkeit immer Hebehilfen verwenden (z. B. Kettenzug)

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.