ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Absturzsicherung, persönliche Schutzausrüstung

Wenn Maßnahmen wie Geländer oder andere Absturzsicherungen nicht möglich sind oder nicht ausreichen, muss mit persönlicher Schutzausrüstung (PSA) gegen Absturz gearbeitet werden. Grundsätzlich wird zwischen Haltegurten und Auffanggurten unterschieden. Jede PSA gegen Absturz muss die CE- Kennzeichnung tragen.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Absturzgefahr * Es sind Sicherheitsgürtel oder Sicherheitsgeschirre einschließlich der dazugehörigen Ausrüstungen (Sicherheitsseile, Fangseile, Karabinerhaken, Falldämpfer, Seilkürzer oder Höhensicherungsgeräte) zur Verfügung zu stellen
Gefahr bei unsachgemäßer Verwendung von Sicherheitsseilen * Sicherheitsseile dürfen nur in Verbindung mit Sicherheitsgürteln oder Sicherheitsgeschirren verwendet werden
Gefahr, wenn keine geeignete Befestigungsvorrichtungen vorhanden sind * An Stellen, wo die Sicherheitsausrüstungen verwendet werden, müssen möglichst lotrecht oberhalb dieser Stellen geeignete Befestigungsmöglichkeiten vorhanden sein, die den bei einem Absturz auftretenden Belastungen standhalten
Gefahr, wenn Befestigungen unsachgemäß ausgeführt sind * Sicherheitsseile müssen so befestigt sein oder dürfen nur so lang sein, dass eine Schlaffseilbildung möglichst vermieden wird
Ein- und Absteigen in Behälter, Schächte, Gruben sowie Bergung aus diesen * Wenn keine Befahr- oder Bergeeinrichtungen zum Einsatz kommen, müssen Sicherheitsgeschirre verwendet werden
Arbeiten am Seil hängend, Abseilen von höheren in tiefer gelegenen Standplätzen und umgekehrt * Wenn keine Befahr- oder Bergeeinrichtungen zum Einsatz kommen, müssen Sicherheitsgeschirre verwendet werden
Unsachgemäße Handhabung von Sicherheitseinrichtungen * Das Befestigen, Kürzen oder Verlängern von Sicherheitsseilen durch Knoten ist nicht zulässig
* Sicherungen gegen unbeabsichtigtes Öffnen der Zungen von Karabinerhaken müssen benützt werden
Unsachgemäße Aufbewahrung * Schutzausrüstungen müssen in trockenen, nicht zu warmen Räumen vor schädlichen Einwirkungen geschützt freihängend aufbewahrt sein
Verwendung der Schutzausrüstungen nach Absturz * Schutzausrüstungen, die durch den Absturz einer Person beansprucht wurden, dürfen nicht mehr verwendet werden.
* Höhensicherungsgeräte dürfen erst nach Prüfung durch geeignete fachkundige Person wieder verwendet werden
Besteigen von Holzmasten * Es sind geeignete Steigeisen zur Verfügung zu stellen
* Bei Verwendeng von Sicherheitsgürteln ist das Sicherheitsseil um den Mast zu schlingen und der Karabinerhaken in der zweiten Fangöse des Sicherheitsgürtels anzuschlagen
* Das Sicherheitsseil ist möglichst kurz zu halten
Arbeiten an, über oder in Gewässern * Wenn Ertrinkungsgefahr besteht, geeignete Schutz- und Rettungsausrüstungen zur Verfügung stellen (Schwimmwesten, Schwimmkragen, Rettungsringe, Seile, Wurfleinen oder Haken, Fangnetze oder Boote)
* Es sind nach Möglichkeit schwimmkundige Personen zu beschäftigen
* Bei solchen Arbeiten müssen mit der Handhabung dieser Schutz- und Rettungsausrüstungen unterwiesene Personen in ausreichender Zahl einsatzbereit sein, mindestens eine Person muss die für die Wiederbelebung notwendigen Kenntnisse besitzen
* 1x jährlich sind Übungen durchzuführen und es sind Vormerke zu führen

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.