ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Heckenschere, Benzin/elektrisch

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Schwangere und stillende Mütter

Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? NEIN
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig? JA
Augen- und Gehörschutz, Schnittschutzhose, Handschuhe und Sicherheitsschuhe
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich?NEIN
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? NEIN
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? NEIN
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Zugrunde liegende Normen und Vorschriften:
ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, BGBl.Nr. 450/94 §§ 69 + 70
- EN 345, 352, 381-5, 388, 774
- Persönliche Schutzausrüstung- Sicherheitsverordnung, BGBl. 596/94 § 4

GZ: BMASK-461.301/0008-VII/A/3/2015 ASchG-Novelle vom 1.6.2015 (Anpassung an die CLP-VO)
- 4. § 110 Abs. 8 ASchG bzw. § 55 Abs. 2 AAV: Bei Verwendung von zweitaktbetriebenen handgeführten Arbeitsmitteln (z.B. Kettensägen, Motorsensen, Heckenscheren…) müssen benzolhaltige Motortreibstoffe (krebserzeugender Arbeitsstoff) durch weniger gefährlichen Treibstoff (Alkylatbenzin) ersetzt werden.

Beilagen zum Sicherheitsdokument:
- Gebrauchsanweisung

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Durch das Gerät * Unterweisung
* Persönliche Schutzausrüstung verwenden
* Notschalter kontrollieren
Durch elektischen Strom * Fehlerstromschutzschalter überprüfen
* Lage des Stromkabels beachten
Durch Vibrationen * Antivibrationselemente kontrollieren
durch Abgase (benzolhaltige Motortreibstoffe
krebserzeugender Arbeitsstoff)
* es dürfen nur benzolfreie Treibstoffe (Zweitaktmotoren) verwendet werden (Alkylatbenzin)
Arbeiten auf einer Stehleiter Grundevaluierung "Stehleiter" berücksichtigen

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Durch hochschnellende Astteile * Persönliche Schutzausrüstung verwenden

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.