ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Mobiler Hilfsdienst

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Straßenverhältnisse * eigene Sicherheit geht immer "vor Termin"
* frühzeitige Umrüstung auf Winterreifen
* rechtzeitig Schneeketten montieren
* Fahrstil den Straßenverhältnissen anpassen
* eventuell Fahrsicherheitskurs besuchen
Tragen und Heben * Schulung z.um Thema "Richtiges Heben und Tragen"
* Bei entsprechenden Problemen die Einsatzleitung verständigen
Nadel- und Stichverletzungen * Unterweisung/Schulung zum Thema "Nadel- und Stichverletzungen"
Schnittverletzungen * Scherben nie mit bloßer Hand aufheben. Kehrwisch und Schaufel verwenden
"Messi-Haushalte" * Eigene Sicherheit geht immer "vor Termin"
* Gefahren der Einsatzleitung melden
Technische Mängel * Eigene Sicherheit geht immer "vor Termin"
* Gefahren der Einsatzleitung bzw. der Kontaktperson melden (z.B. mangelnde Beleuchtung, kaputte Stufen etc.)
Chemische Arbeitsstoffe (zB. Spülmittel) * Nur in gekennzeichneten Gebinden aufbewahren
* niemals in Lebensmittelverpackungen aufbewahren
* ätzende Stoffe maximal bis Brusthöhe lagern
Schimmelbefall * Schimmel entfernen und gegebenenfalls der Einsatzleitung melden
Sturz- und Fallgefahr * Immer geschlossenes Schuhwerk tragen (keine Flip-Flops)
* Gefahren der Einsatzleitung melden
durch Haustiere * Bei Hunden u. gegebenenfalls andere Haustieren sind entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen z. B.verbindliche Abmachung mit Patienten / Angehörigen (Hunde, Hasen, Katzen usw. ) Haustiere wegsperren
Infektionsgefahr *Impfungen
*persönliche Schutzausrüstung (PSA) konsequent Verwenden
* Unterweisung im Umgang mit infektiösen Patienten und Material
Alleinarbeitsplatz *Notrufmöglichkeiten vorsehen z. B. Handy
Reizung und Sensibilisierung der Haut *immer PSA verwenden
*Hautschutzplan einhalten
telefonieren während der Fahrt *Regelung der Erreichbarkeit
*Verbot von Telefonaten während der Dienstfahrt (auch mit Freisprecheinrichtung), Es darf nur telefoniert werden, wenn das Fahrzeug an einer sicheren Stelle abgestellt wurde.

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.