ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Marktstand Blumen- und Pflanzenverkauf - Floristische Verkaufsstandtätigkeiten & Beratung/ Verkauf/ Aufbereitung

Im Rahmen der Zusammenarbeit von Arbeitspinspektion, WKO, Marktamt und AUVAsicher wurden daher gemeinsam mit dem Marktamt Naschmarkt Muster-Evaluierungen für Märkte und Marktstände durch QS-Teams erstellt.

Diese Muster-Evaluierungen stehen nun nach eingehender Prüfung durch die WKO - Landesgremium des Markt-,Straßen- und Wanderhandels als Grund/Musterevaluierungen hier auf eval.at zur Verfügung.

Diese Evaluierung behandelt Marktststände für den Blumen und Pflanzenverkauf - Floristische Verkaufsstandtätigkeiten & Beratung/ Verkauf/ Aufbereitung.
Verkauf von Naturblumen und Pflanzen: Kunden beraten, Ware entnehmen, zählen, vereinzeln, verpacken, aus- und einladen, transportieren, kassieren

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Verletzung durch Entdornungsmaschine * Unterweisung gemäß Betriebsanleitung
Absturz von Leitern oder Aufstiegshilfen * Nur normgeprüfte Leitern oder Aufstiegshilfen ("Elefantenfuß") verwenden
* Bei Stehleitern Spreizsicherung aktivieren
* Standsicher aufstellen
* Stehleitern nur bis zur drittletzten Sprosse oder viertletzten Stufe betreten (Plattformen nur, wenn Anhaltebügel vorhanden)
* Nicht seitlich hinauslehnen
* Keine Arbeiten auf der Leiter durchführen
* Besteigen von Kisten, Steigen und Sesseln verboten
Erste-Hilfe-Kasten unvollständig oder nicht zugänglich * Zugang freihalten
* Regelmäßig Inhalt überprüfen und auffüllen
Schnitt- und Stichverletzungen durch Splitter, Bindedrahtreste, Nadeln, entstandene Scherben und ähnliche spitze und scharfkantige Abfälle * Vorsicht beim Sammeln und Entsorgen, achtsam arbeiten
* Abfälle sofort in bereitgestellte feste Abfallbehälter entsorgen (keine Kunststoffsäcke verwenden)
Schneiden und Stechen durch scharfe oder spitze Gegenstände z.B. Messer, Scheren, Dornen, Stacheln oder scharfkantige Waren * Ordnung halten
* spitze und scharfe Werkzeuge immer in geeigneten Ablagen aufbewahren
* Arbeiten mit Schnittwerkzeugen immer vom Körper weg durchführen
* nach Gebrauch sichern und bewusst ablegen
* Messer nie mit offener Klinge bei sich tragen
Gefahr durch elektr. Strom * elektr. Geräte nur in ordnungsgemäßem Zustand verwenden (regelmäßige Kontrolle der Kabel und Stecker); nur für den vorgesehenen Verwendungszweck einsetzen
* Überhitzung vermeiden
Beladung/Ladesicherung:
Verrutschen oder Kippen des Ladegutes;
* Ladegut ordnungsgemäß lagern bzw. stapeln
* Lasten auf ihrer größten Grundfläche absetzen
* möglichst legen nicht stellen
* wenn nötig Ladegut fixieren (Vorrichtungen wie Sicherungsgurte, Kippsicherungen verwenden)
* AUVA-Merkblatt M846 "Ladungssicherung im Strassenverkehr" beachten
Überladung oder "unsymmetrische" Beladung (Gefährdung durch verändertes Fahrverhalten z.B. verlängerter Bremsweg) * max. Ladegewicht beachten und nicht überschreiten
* richtige Lastverteilung beachten
Bei Be- und Entladung:
- Aufnehmen des Ladegutes: Handverletzungen/Schnittwunden

- Heben und Transport des Ladegutes, Rückenverletzungen, Zerrungen, Quetschungen

- Gefahren durch ungeeignete oder defekte Transportmittel

- Ausrutschen, Umkippen, Anstoßen, Stürzen beim Transportieren des Ladegutes

- Entgleiten (Gefahr von Prellungen, Quetschungen und Brüchen)
* Gegenstände mit scharfen Kanten und Graten abdecken
* Schutzhandschuhe verwenden
* keine zu große Lasten von Hand heben, möglichst kleine Einheiten wählen
* wenn möglich zu zweit Heben und Tragen
Transport und Hebehilfen verwenden
richtige Hebe- und Tragetechnik anwenden (aus dem Knie mit geradem Rücken heben, kein Hohlkreuz)
* geeignete Transportmittel für die jeweilige Verpackungsart wählen
regelmäßige Sicht- und Funktionskontrolle des Transporthilfsmittel
* Verkehrswege freihalten, für ausreichenden Raum beim Transportieren sorgen
* Bodenbeschaffenheit beachten

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Allergie gegen Pflanzenteile, -säfte * Arbeitsplatzwechsel; Tätigkeitswechsel (BK-Meldung); Schutzhandschuhe
Händisches Entfernen von Dornen und Stacheln * Handschuhe tragen (ev. Schnittschutz)
Infektion mit Tetanusbakterien * Impfung empfohlen (Mitarbeiter sind angehalten Impfung durchzuführen); Handschuhe
Rutschgefahr und Sturz bei Nässe * Nassbereiche mit rutschhemmenden Matten bestücken, geschlossene, rutschhemmende Schuhe zur Verfügung stellen
Lagerungen in Gängen und auf Fluchtwegen * Sofort entfernen
* Regelmäßige Kontrolle
* Durchgänge, Verkehrswege freihalten
psychische Belastungen (großer Kundenandrang, Reklamation, Kassa) * Ruhe bewahren, konzentriert arbeiten; wenn möglich Pausen einlegen
*die Sicherheit der Arbeitnehmer mit Kundenkontakt verbessern und diese im Umgang mit schwierigen und aggressiven Kunden schulen!
Heben und Tragen schwerer Lasten beim Ein- und Ausräumen * zur Verfügung stehende Arbeitsmittel verwenden (Rollcontainer, Rodel, Transportwagen, Ameise, etc.), wenn möglich zweite Person zur Hilfe beiziehen
* Unterweisung über richtiges Heben und Tragen:
mit geradem Rücken und aus den Knien heben;
nicht ruckartig heben
Oberkörper beim Heben nicht verdrehen
nicht einseitig Heben und Tragen
* geeignete Verpackungen, Taschen, Säcke, etc. verwenden
Heben von Lasten auf große Höhe * nur geeignete Aufstiegshilfen verwenden, schwere Lasten wenn möglich nur zu zweit heben
Schlechte Körperhaltung durch Bücken, Strecken und längeres Stehen beim Bedienen von Kunden hinter dem Verkaufsstand (Steharbeitsplatz) * längere, ungünstige Körperhaltung vermeiden
* Ausgleichsübungen machen
* Verkaufsstand ökonomisch organisieren und bestücken
* Pausen zum Sitzen nutzen
* geeignetes Schuhwerk tragen (dämpfende Sohle);
* mit Kollegen abwechseln
Sturz und Fall durch behindernde Elemente (Stufen, Kabel, Waren) * Ordnung halten, keine Ware herumstehen lassen;
* Stufen markieren
* elektr. Kabel so verlegen, dass keine Stolpergefahren entstehen
* nach Gebrauch Kabel aufrollen und Geräte richtig verstauen und ablegen
* Unterweisung
Belastung durch Witterung, Temperaturen (Sommer/Winter) * Sommer: für Sonnenschutz, Sonnenschutzkleidung+Creme, Getränke sorgen;
* Winter: Klimagrenzwerte berücksichtigen (wenn nicht möglich für warme Getränke, entsprechende Kältekleidung und zusätzlichen Pausen in geheizten Innenbereichen sorgen)
* wenn möglich für Stand-Beheizung sorgen (besonders im unteren Körper- und Fußbereich)
Feuchtarbeit * Hautschutz, Handschuhe, Hautschutzplan erstellen
Sanitärbereich * versperrbare Garderobe, Waschgelegenheit
Einklemmen; Anstoßen * bewegliche Teile (Türen, Laden, etc.) regelmäßig prüfen und warten
Brandgefahr * Rauchverbote beachten
* keine brennenden oder glimmenden Gegenstände in Abfalleimer werfen
* keine brennenden oder glimmenden Gegenstände in Abfalleimer werfen
Verhalten im Brandfall und bei Unfällen * alle Mitarbeiter müssen ausreichende Kenntnisse über das Verhalten bei Bränden und Unfällen sowie sonstige Notfälle haben
* das richtige Verhalten muss Bestandteil der wiederkehrenden Unterweisung und der Unterweisungsunterlagen sein (z.B. Notrufnummern, Standorte von Feuerlöschern, Erste Hilfe Kästen oder sonstiger Norfalleinrichtungen)
Reinigungsarbeiten im Arbeits- und Standbereich;
Schnitt- und Stichgefahr durch scharfe oder spitze Gegenstände
* erfordern die Arbeiten persönliche Schutzausrüstung (Schutzbrillen, Handschuhe, etc.) so muß diese getragen werden (Unterweisung)
* Gefährdung von Hautschädigungen ebenfalls in die Unterweisung miteinbeziehen (Hautschutzplan)
Lagerung von "gefährlichen Arbeitsstoffen" (Spraydosen, Lacke, Dünger, Klebstoffe, etc.) * jeweilige Lagervorschriften einhalten
* Angaben in den Sicherheitsdatenblättern beachten und umsetzen (siehe auch AUVA-Merkblatt M 330 "Lagerung von gefährlichen Arbeitsstoffen")

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.