ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Arbeiten an Elektrofahrzeugen

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
VOR ARBEITSAUFNAHME: Fehlende Ausbildung im Bereich Elektrizität und Hochvolt-Systemen * Erst nach Ausbildung (OVE-Richtlinie R19) darf an Fahrzeugen mit Hochvolt-Systemen gearbeitet werden. Dabei handelt es sich um eine Zusatzausbildung

* Verantwortlich:
Mitarbeiter mit HV-1 Ausbildung
Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
VOR ARBEITSAUFNAHME: Ist der spannungsfreie Zustand hergestellt? * Fünf Sicherheitsregeln einhalten:
1. Freischalten (nach Vorgaben des Herstellers)
2. gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit feststellen
4. Erden und Kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
Das Anbringen einer Erdung an das Fahrzeug ist zu vermeiden (Zusatzgefahren)

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
VOR ARBEITSAUFNAHME:
* Beleuchtung des Arbeitsbereiches
* Schaltpläne und Herstelleranweisungen
* Für gute Beleuchtung, Belichtung des Arbeitsplatzes sorgen und Schaltpläne verwenden und Herstelleranweisungen befolgen

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-1 Ausbildung, Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
VOR ARBEITSAUFNAHME:
Batterieladung
* Das Fahrzeug darf während der Wartung, Reparatur, Service nicht mit der Ladestation verbunden sein.

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-1 Ausbildung
Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
VOR ARBEITEN am HOCHVOLT-SYSTEM Spannungsfeier Zustand des Hochvolt-System * Arbeiten am Hochvolt-System dürfen nur im spannungsfreien Zustand durchgeführt werden (Ausnahme Messung zur Feststellung de Spannungsfreiheit)

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildun
VOR ARBEITEN am HOCHVOLT-SYSTEM Spannungsfreischaltung des Hochvolt-System (FREISCHALTEN * Freischalten:
1. Zündung ausschalten
2. Massekabel der Batterie des Bordnetzes abklemmen (nicht bei allen Fahrzeugherstellern vorgeschrieben)
3. Batterie-TRENNSTECKER abziehen; Batterie Hauptschalter ausschalten
4. Mindestens10 Minuten warten (Kondensatorentladung)
5. Sicherungen für das Hochvolt-System entfernen (nicht bei allen Fahrzeugherstellern vorgeschrieben)

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
VOR ARBEITEN am HOCHVOLT-SYSTEM
gegen Wiedereinschalten sichern
1. Zündschlüssel abziehen und gegen unbefugten Zugriff aufbewahren
2. Batterietrennstecker sicher aufbewahren und Batteriehauptschalter gegen wiedereinschalten absichern
3. Warnschild "Arbeiten am Hochvolt-System" und "Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung" deutlich sichtbar aufstellen (von allen Seiten her sichtbar )
4. Kennzeichnung mit Informationsblatt "Schalten verboten nach ÖNORM EN ISO 7010" und Name der Person die die Spannungsfreischaltung durchgeführt hat.
5. Feststellung der Spannungsfreiheit an den vom Hersteller vorgegebenen Messpunkten unter Verwendung der persönlichen Schutzausrüstung.

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
NACH ARBEITEN am HOCHVOLT-SYSTEM
Wiedereinschaltung des Hochvoltsystem
1. Kontrolle der durchgeführten Arbeiten (Leitungen auf ordnungsgemäße Befestigung kontrollieren, Abdeckungen und Abdichtungen anbringen und kontrollieren, Isolationsprüfung durchführen und Potentialausgleich auf Ordnungsmäßigkeit prüfen)
2. System einschalten (Batterie-TRENNSTECKER einsetzen bzw. Batterie-Hauptschalter betätigen; Minuspol der Batterie des konventionellen Bordnetzes anklemmen
3. Zündung einschalten
4. Funktionskontrolle durchführen

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
Karosseriearbeiten, Ölwechsel, Radwechsel und Arbeiten am konventionellen Bordnetz * Diese Tätigkeiten darf nicht jeder durchführen. Für diese Tätigkeiten ist zumindest die Ausbildungsstufe HV-1 notwendig. Die Inhalte dieser Ausbildung sind in der OVE-Richtlinie R19 beschrieben. Mit dieser Ausbildung (HV-1 dürfen KEINE Arbeiten am Hochvolt-System durchgeführt werden!)

* Verantwortlich:
Mitarbeiter mit HV-1 Ausbildung
Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung
Messgerät zur Feststellung der Spannungsfreiheit * Es muss ein geeignetes Messgerät (für automotive Hochvolt-Systeme verwendet werden). Zum Beispiel ein zweipoliger Spannungsprüfer gemäß ÖVE/ÖNORM EN 61243-3
Das Messgerät darf KEIN herkömmliches Vielfachmessgerät (Multimeter) sein.
Das Messgerät muss vor jeder Verwendung durch Sichtprüfung auf einwandfreien Zustand der Isolation geprüft werden.
Hat das Messgerät keine eigenständige Überprüfungsmethode muss das Messgerät vor Verwendung an einer 12V Gleichspannungsquelle (z.B. Autobatterie) auf ordnungsgemäße Funktion geprüft werden.

* Verantwortlich: Mitarbeiter mit HV-2 Ausbildung

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.