ein Service vonauvawkoakivoegb

Näherei

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Für Schwangere und stillende Mütter sind regelmäßige Pausen vorzusehen

Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? NEIN
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig?NEIN
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich? NEIN
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? NEIN
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? NEIN
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Zugrunde liegende Normen und Vorschriften:
- Arbeitsmittelverordnung (AM-VO), insbes. §§ 15, 41-46

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Kein Riemenschutz an den Nähmaschinen * Ergänzen
* Bei langen Haaren Haarschutz (Kopftuch) benutzen
Rasierklinge für Trennarbeiten * Nur Trenner oder Schere verwenden
Fingerverletzung durch Nähnadel * Fingerschutz montieren
* Unterweisung über richtige Handhabung
Knopfannähmaschine * Augenschutz wegen Knopfbruchgefahr immer herunterklappen
Faserstaub, Stoffausrüstung * Ärztliche Untersuchung beim Auftreten von Allergien oder Beschwerden
Overlockmaschinen - nur mit Messerschutz * Unterweisung und laufende Kontrolle
Ösenpresse - ungenügender Fingerschutz * Besseren Fingerschutz entwickeln

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Beleuchtung zu schwach * Einzelplatzbeleuchtung montiieren
Arbeitsstuhl * ergonomisch richtig einstellen
* Verstellbare Höhe und Rückenlehne, fünfbeinig