ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Ringspinnmaschine

Es besteht Quetsch- und Einzugsgefahr, vorallem bei fehlenden oder abmontierten Schutzvorrichtungen, weiters entsteht Staub und gehörschädigender Lärm.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Fehlende, abmontierte Schutzvorrichtungen * Anbringen, befestigen, sichern
Quetsch- und Scherstellen durch bewegte Maschinenteile * Schutzvorrichtungen, wo möglich
* Unterweisung, wenn keine technischen Maßnahmen mehr möglich sind
Quetschverletzungen durch offen laufende Antriebe * Verdeckungen, schwenkbar, mit Endschalter
* Reinigen bei Stillstand
Fuß- und Armverletzungen durch bewegliche Teile von Spulenabziehvorrichtungen * Nur bei Stillstand in den Wirkungsbereich eingreifen
Haarausrisse * Haarnetz oder Kopftuch tragen
Fingerverletzungen am Streckwerk * Wickel nur bei entspanntem Streckwerk entfernen
* Faserflug nur mit geeigneten Spinnhaken oder Flockenfanggeräten entfernen
Quetsch- und Scherstellen an den Kopswechseleinrichtungen (COWEMAT) zwischen Balken und Spindellager * Kopswechselvorgang abwarten
* Unterweisung
Maschinensignale schlecht wahrnehmbar * Technische Maßnahmen
Physische Belastung beim Spulenaufstecken * Richtiges Heben und Tragen
Bedienungsanleitung fehlt * Besorgen, erstellen
Not-Aus-Schalter falsch angeordnet * Überprüfen
* Richtig positionieren

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Gehörschädigender Lärm * Gehörschutz
Faserflug * Schutzbrille
* Absaugen, reinigen

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.