ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Lochstanze und Profilschere

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Lehrlinge: gemäß § 8 KJBG; Ausnahmen: : wenn Gefahren durch geeignete Maßnahmen beseitigt (2-Handschaltung, Lichtschranke) sind, nach Vollendung der 1. Hälfte d. Lehrzeit, jedenfalls nach 18 Monaten unter Aufsicht, wenn für Vermittlung der wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten erforderlich, nach Vollend. d. 1. Lj. sofern spez. Unterweisung nach AUVA-Richtlinie durchgeführt wurde, mind. 24 Einheiten, unter Aufsicht, sowie wenn für die Vermittlung wesentlicher Fertigkeiten und Kenntnisse erforderlich
- Jugendliche: gemäß § 8 KJBG; Ausnahmen: Störungsbeseitigung, Einstell-, Wartungs-, Instandhaltungs- u. Reinigungsarbeiten, wenn keine Gefahr
- Schwangere und stillende Mütter: gemäß § 4 (2) Z2 Mutterschutzgesetz
ausgenommen: Bescheid AI

Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? NEIN
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig? JA
Sicherheitsschuhe, Schutzhandschuhe
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich? NEIN
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? NEIN
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? NEIN
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Zugrunde liegende Normen und Vorschriften:
-Arbeitsmittelverordnung (AM-VO), insbes. §§ 15, 25, 41-46

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Mit Werkzeugen Quetschen, Schneiden * Werkstück muss in sicherer Entfernung vom Werkzeug gehalten werden geeignete trennende Schutzeinrichtung
Hineingreifen in den gefährlichen Bereich des Stempelweges * Abweiser montieren
* Spalt zwischen Stempel und Unterwekzeug auf ein Mindestmaß begrenzen
* Quetsch- und Scherstellen zwischen Aufspannteilen und Oberwerkzeug vermeiden
* Bei kleinen Werkstücken zugriffsicheres Werkzeug verwenden
Manipulation von Werkstücken und Lasten * Unterweisung richtiges Heben und Tragen
Spezifische Gefahren der Maschine * Anhand der Sicherheitshinweise der Bedienungsanleitung arbeiten
Schnittverletzung bei der Werkzeughandhabung * schnittfeste Handschuhe tragen

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Stolpergefahr/Sturz * Herumliegende Abschnittsteile verwenden
Gehörschädigender Lärm * Gehörschutz richtig und konsequent tragen

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.