ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

Montagearbeiten auf Dach od. erhöhten Standplätzen

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Lehrlinge
- Jugendliche
- Schwangere und stillende Mütter

Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? NEIN
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig? JA
Absturzsicherungen, Sicherheitsschuhe, ev. Helm
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich? JA
möglicherweise unterhalb der Arbeitsstellen
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? JA
abhängig von verarbeiteten Produkten
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? JA
Sicherheitsgeschirre und Auffangsysteme mind. 1x jährl.
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Zugrunde liegende Normen und Vorschriften:
- Merkblätter der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) M 023 "Tragbare Leitern", M 201 "Beschäftigungsverbote und Beschränkungen für Jugendliche am Bau", M 202 "Falsch - richtig auf Baustellen", M 222 "Arbeiten auf Dächern";
- Evaluierungs-CD Rom "ÖBEV" von AUVA und Bundesinnung der Baugewerbe

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Absturz von Dächern * Dachfanggerüst oder Blende anbringen
* Schriftliche Gerüstabnahme durch Aufsteller und Verwender
* Sichere Zugänge zu den Arbeitsstellen anlegen
* Dachleitern verwenden
* Geprüfte Sicherheitsgeschirre und Auffangsysteme verwenden
* Sicherheitsschuhe mit abrutschsicherer Sohle verwenden
* Witterungsverhältnisse (Nässe, Eis) berücksichtigen
Deckenöffnungen * Durchtrittsicheren, unverschiebbaren Pfostenbelag anbringen
Stromschlag an elektrischen Leitungen * E-Leitungen spannungsfrei machen oder isolieren
* Sicherheitsabstände einhalten
* Nicht allein arbeiten
Benützung von Gerüsten * Nur nachweislich überprüfte Gerüste verwenden
* Fahrbare Gerüste nur versetzen, wenn sich keine Personen, Werkzeuge, Materialien etc. darauf befinden
Absturz von und mit Leitern bzw. bei Aufstiegen * Nur ÖNORM-geprüfte Leitern verwenden
* Auf tragfähigem Untergrund standsicher aufstellen
* Überstand einer Anlegeleiter bei der oberen Anstiegstelle ca. 1m
* Bei Bedarf gegen Wegrutschen oder Kippen zusätzlich sichern
* Nicht hinauslehnen und auf andere Standplätze übersteigen
* Nur erfahrene, körperlich geeignete und unterwiesene Personen auf Leitern arbeiten lassen
* Nur kurzzeitige Arbeiten, mit geringem Materialaufwand durchführen
* Werkstücke und Werkzeuge z.B. in einer Umhängetasche auf der Leiter transportieren
* Senkrechte Leiteraufstiege mit Rückenschutz ausstatten

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Kopfverletzungen durch Herabfallen von Werkzeug und Material * Schutzblenden dicht ausführen
* Bereich unter der Arbeitsstelle absperren
* Schutzhelm tragen
* Material gegen Windböen sichern
UV-Bestrahlung, Witterungseinflüsse und sonstige zusätzliche Gefährdungen * Siehe Grundevaluierung Bau 002, 012, 013, 015

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.