ein Service vonauvawkoakivoegb

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.

kettenbetriebene Fahrzeuge

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Lehrlinge: gemäß KJBG-VO §§ 3, 4, 5 und 6
- Jugendliche: gemäß KJBG-VO §§ 3, 4, 5 und 6
- Schwangere und stillende Mütter: gemäß MSchG §§ 4, 5, 6 und 7

Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? JA
Füherschein, Fahrbeweilligung (§ 33 AM-VO)
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig? JA
Gehörschutz, Wetterschutz
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich? NEIN
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? NEIN
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? JA
gemäß § 8 AM-VO, bzw. KFG
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Zugrunde liegende Normen und Vorschriften:
- § 23 Arbeitsmittelverordnung (AM-VO)
- Bauarbeiterschutzverordnung BGBl. 340/94 §§ 5 u. 6, 142-145, EN 458
- CD-Rom "Bauevaluierung - ÖBEV" der AUVA und der Bundesinnung Baugewerbe

Beilagen zum Sicherheitsdokument:
- Sicherheitsdatenblätter für gefährliche Arbeitsstoffe (Reiniger, Öle Fette, Ausbesserungslacke usw.)
- Betriebsbeschreibung und Wartungsanleitung der Hersteller/Erzeuger/Inverkehrbringer für das Fahrzeug

Erhebungs- und Maßnahmenblatt (PDF)

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Kippgefahr * Unterweisen
* Sicherheitsabstand v. Böschung
Unbefugter Transport von Personen * Unterweisung über das Verbot von Mitfahrern
Beim Auffahren auf LKW-Laderampen * Ausreichend tragfähige Laderampen verwenden
Aufenthalt im Gefahrenbereich * Keine Personen im Gefahrenbereich, z.B. hinter dem Fahrzeug, dulden
* Mit Einweisern arbeiten
* Hinweistafeln beachten
* Akustische und optische Warnsignale verwenden
Durch Freileitung * Für die Dauer der Arbeiten freischalten lassen
* Durch Höhe und Reichweite der Fahrzeuge ein Annähern unmöglich machen
* Ist dies nicht möglich: Warneinrichtungen vorsehen
* Nur Fachpersonal einsetzen
Spannungsführende Erdkabel * Rückfrage beim zuständigen EVU
* Genaue Lage ermitteln
* Suchschlitze anlegen
* Suchschlitze händisch graben
Inbetriebnahme durch Unbefugte * Schlüssel abziehen und sicher verwahren
Mangelhafter Gerätezustand * Sicht- und Funktionskontrolle, wiederkehrende Prüfung

Vielen Dank! Ihr Download wurde gestartet.

Hinweis: NICHT auf das heruntergeladene Dokument unten links klicken. Bitte öffnen Sie das Dokument mit dem Adobe Acrobat Reader im Ordner "Downloads" auf Ihrem Computer. Den Adobe Acrobat Reader können Sie, sollten Sie ihn noch nicht installiert haben, kostenfrei von hier herunterladen.