Arbeitsplan Asbest nach GKV

Nach §23 GKV ist bei Arbeiten mit Asbest ein Arbeitsplan zu erstellen. Hier auf eval.at wird ein solcherArbeitsplan - entwickelt von der AUVA - zur Anwendung angeboten

§23 GKV (Grenzwerteverordnung) sagt aus:

  1. Vor Beginn von Abbrucharbeiten oder der Entfernung von Asbest oder asbesthaltigen Materialien (insbesondere aus Gebäuden, Bauten, Geräten und Anlagen, Tunnelbauten, Bergbauanlagen sowie aus Schiffen) ist ein schriftlicher Arbeitsplan zu erstellen und dem Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokument anzuschließen. Auf Verlangen ist der Arbeitsplan dem zuständigen Arbeitsinspektorat vor Beginn der vorgesehenen Arbeiten zu übermitteln…..
  2. Absatz 2 definiert die Inhalte des Arbeitsplans
  3. Wenn Arbeiten gemäß Abs. 1 voraussichtlich länger als fünf Arbeitstage dauern, ist der Arbeitsplan am Arbeitsort zur Einsichtnahme aufzulegen.