auvawkoakivoegb

EMES-2 - Was ist das?

Elektromagnetische Felder (EMF), die beim Betrieb jeglicher elektrischer  Geräte entstehen, prägen die Umwelt der heutigen Gesellschaft sowie die Arbeitsplätze.

Die Software EMES ist ein Programm, mit dem das Ausmaß von EMF, denen Menschen ausgesetzt sind, quantitativ erfasst und bewertet werden kann.

EMES richtet sich an alle im Arbeitnehmerschutz tätigen Personen wie zum Beispiel  Sicherheitsfachkräfte (SFK), Arbeitsmediziner oder die für die Evaluierung zuständigen Personen in einem Betrieb. Durch die einfache Bedienbarkeit kann ohne Vorkenntnisse eine gültige Evaluierung durchgeführt werden.

Die Datenbank von EMES beinhaltet zahlreiche EMF-Quellen, wie sie an einem typischen Arbeitsplatz in Büro oder Gewerbe vorkommen.

Der Anwender muss lediglich die vorgefundenen Geräte  und ihren Abstand zum Arbeitnehmer angeben. Ein einfaches Ampelsystem zeigt eine etwaige Überschreitung der Grenzwerte klar an.

EMES bietet Rechtssicherheit für den Arbeitgeber, insoweit als die  Originalmessdaten aufbewahrt werden und im Bedarfsfall zur Verfügung gestellt werden können.

EMES-2 ist verfügbar - Neuerungen !

  • Normen: Es stehend 6 verschiedene Normen für die Evaluierung zur Verfügung, darunter die VEMF.
  • Datenbereitstellung: Die Geräteproduzenten können nun selbst die EMF ihrer Produkte messen lassen und die Ergebnisse der Messung der AUVA zur Implementierung in die EMES-Datenbank zur  Verfügung stellen oder bei EMES Experte lokal verwalten.
  • Neue Quellen: Die Anzahl der Quellen in der Datenbank wurde wesentlich erhöht.
  • Genauere Berechnung der Immissionen von Basisstation
  • PDF Export zur Dokumentation

Haben Sie Fragen zu EMES-2? 

Lesen Sie unsere EMES-2 - FAQ, oder wenden Sie sich an:

AUVA-EMES@auva.at, AUVA Forschungs- und Verwaltungszentrum, Adalbert Stifter Straße 62-65, A-1200 Wien (für inhaltliche Fragen) oder AUVA-EMES-SoftwareSupport@auva.at (bei Problemen mit Installation und Software).

 

eval_thumb_120 Neuerungen in EMES-2

EMES-2 steht nun zur Verfügung, u.A. mit den folgenden Neuerungen:
  • Normen: 8 verschiedene Normen für die Evaluierung.
  • Datenbereitstellung: Die Geräteproduzenten können selbst die EMF ihrer Produkte messen lassen und die Ergebnisse der Messung der AUVA zur Implementierung in die EMES-Datenbank zur  Verfügung stellen.
  • Neue Quellen: Die Anzahl der Quellen in der Datenbank wurde wesentlich erhöht.
  • Genauere Berechnung der Immissionen von Basisstationen.