Organisatorische Schutzmaßnahmen

Kurz erklärt

Maßnahmen

Evaluierung

  • Ist im ArbeitnehmerInnenschutzgesetz sowie in der VOPST vorgeschrieben
  • Definition des Bereiches
  • Beschreibung der Tätigkeit
  • Beschreibung des Lasergerätes und Art der Anwendung
  • Identifizierung von Gefahren
  • Festlegung der Schutzmaßnahmen

Video

Videotext

Die Organisatorischen Schutzmaßnahmen ergänzen die technischen Schutzmaßnahmen

Die wesentlichen organisatorischen Schutzmaßnahmen sind die Schulung einer fachkundigen Person für die Lasersicherheit,  die Unterweisung aller Personen, die im Lasergefahrenbereich tätig oder für Service und Instandhaltung verantwortlich sind und die Einrichtung des Laserkontrollbereiches.

Die Evaluierung, beziehungsweise Gefährdungsbeurteilung, ist im ASchG sowie in der VOPSTvorgeschrieben. Eine Evaluierung enthält die Definition des Bereiches, also die Räumlichkeiten, die Beschreibung der Tätigkeit, die Beschreibung des Lasergerätes und Art der Anwendung, die Identifizierung der Gefahren und die Festlegung der Schutzmaßnahmen.

Alle organisatorischen Schutzmaßnahmen sind zu dokumentieren und aktuell zu halten.